So geht Titelschutz heute:
schnell, einfach, in drei Schritten.

 

Titelschutz ist wichtig und richtig: Denn gute Ideen für einen Titel haben auch andere.

 

Wir schützen Ihre Werke vor ihrem Erscheinen nach §§ 5, 15 Markengesetz – ganz gleich ob es um Bücher, Zeitungen oder Zeitschriften geht, um Radio- oder TV-Sendungen, Filme, Software, Blogs, Veranstaltungen, Musicals oder Messen: Darauf haben wir uns mit dem Titelschutzmagazin spezialisiert.

 

Jetzt Titelschutz beantragen

 
 

Schnell und einfach – in drei Schritten sichern Sie sich Ihren Titel


  1. Titel und Titelinhaber eingeben
  2. Sicher online oder per Rechnung bezahlen
  3. Sofort-Veröffentlichung im Titelschutz-Magazin

Das Titelschutz-Magazin ist im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek eingetragen

 

Deutschen Nationalbibliothek

Die Kosten und Ihre Vorteile von Titelschutz

 

45,001 Titelschutzanzeige mit einem Titel; zzgl. MwSt.

  • Jeder weitere Titel 5,00 €; zzgl. MwSt., bis zu neun Titel in einer Anzeige
  • Bequeme Bezahlung, online oder per Rechnung
  • Sofort-Veröffentlichung - ohne Registrierung und zusätzliche Gebühren
 

Aktuelle Anzeigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Ihre Idee

Sie haben eine Idee für ein Buch, einen Film, eine App, ein Theaterstück oder eine Veranstaltung aber brauchen noch Zeit, Ihr Projekt zu verwirklichen? Dann ist eine Titelschutzanzeige der richtige Weg, um die Bezeichnung Ihrer Idee rechtzeitig zu schützen. Mit einer Titelschutzanzeige schützen Sie die Titel Ihrer Werke bereits vor dem Erscheinen nach §§ 5, 15 Markengesetz.

Titelschutzanzeige beantragen

Mit einer Titelschutzanzeige kann der Schutz eines Werktitels vorverlagert werden. Dies setzt voraus, dass das Werk in branchenüblicher Weise angekündigt wird und in angemessener Frist unter dem Titel erscheint (BGH, Urteil vom 22.06.1989 - I ZR 39/87 – Titelschutzanzeige). Publikationen, in denen Titelschutzanzeigen geschaltet werden können, sind z.B. das Titelschutz-Magazin, der Titelschutzanzeiger, das rundy Titelschutz-Journal oder im Börsenblatt des Börsenvereins.

Ihr Werk erscheint und ist bereits geschützt

Wenn Ihr Werk erscheint, ist der Titel bereits durch die Titelschutzanzeige geschützt. Der Schutz des Titels gilt dann rückwirkend zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Ihrer Titelschutzanzeige bei uns.

 

Diese Gründe sprechen für uns

 
Schutz

Mit der Veröffentlichung einer Titelschutzanzeige schützen Sie Ihren Titel bereits vor Erscheinen des Werkes. Dazu gehören jegliche Druckschriften, Film-, Ton- und Bühnenwerke oder sonstige vergleichbare Werke.

Sicherheit

Wir bestätigen Ihnen die Veröffentlichung per E-Mail: Dies ein weiterer Nachweis des Veröffentlichungsdatums gegenüber Dritten.

Erfahrung

Das Titelschutz-Magazin entsteht in enger Zusammenarbeit mit der Kanzlei BREUER LEHMANN RECHTSANWÄLTE: Die Rechtsanwälte Dennis Breuer und Volker Lehmann vertreten bereits in über 1500 Fällen Inhaber von Marken und Designs (Geschmacksmustern).

 

 

Unser Angebot für Verlage, Firmen und Rechtsanwaltskanzleien

 
1 Jahr & 1 Rechnung: Mit unserer Flatrate für Verlage, Firmen und Rechtsanwaltskanzleien
schalten Sie ein Jahr unbegrenzt viele Anzeigen
 
 

600,00 zzgl. MwSt.

  • Ein Jahr unbegrenzt viele Titelschutzanzeigen
  • Eine einzige Rechnung pro Jahr
  • Monatlich kündbar
  • Sofort-Veröffentlichung
  • Sicherer Zeitstempel der Bundesdruckerei
 
 
Zahlungsmöglichkeiten
 

Sie können bei uns bequem uns sicher per Rechnung bezahlen. Wir schalten Ihre Anzeige sogar frei bevor Sie Ihre Rechnung beglichen haben, da wir unseren Kunden vetrauen wie auch Sie uns vertrauen können.

Rechnungsofortueberweisung
 
Paypal
 
Rufen Sie uns an!
 

089 / 6666 10 89

 

Sie haben noch Fragen? Dann rufen Sie uns an. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung und beantworten Ihre Fragen. Bei uns beraten Sie Fachanwälte für Markenrecht und profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

Folgen Sie Titelschutz-Magazin
 
Kompetenz & Erfahrung

wir arbeiten Hand in Hand mit der Kanzlei für Markenrecht
BREUER LEHMANN RECHTSANWÄLTE zusammen. Profitieren Sie von der Erfahrung von Fachanwälten.