Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur

Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur
Stefanie Höfler erhält für ihr erstes Buch den Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur

Den Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. in Volkach erhält 2015 Stefanie Höfler. „Mein Sommer mit Mucks“ heißt ihr erstes Buch und ist bei Beltz & Gelberg erschienen. Der mit 1.500 € dotierte Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur wird mit Unterstützung von PAul Maar und der Bayernwerk AG vergeben.Außerdem hat die Jury sechs weitere Bücher auf eine Empfehlungsliste gesetzt. Die Preisverleihung findet am 20. November 2015, ab 18 Uhr, in Volkach statt. Zudem findet am Donnerstag, dem 15. Oktober 2015, ab 11 Uhr im Kinderbuchzentrum der Frankfurter Buchmesse (Halle 3.0) ein Podiumsgespräch mit den Preisträgern des Autoren- und Illustratorenpreises aus diesem und dem letzten Jahr statt. Hier sollen die Preisträger Gelegenheit haben, die Entstehung ihrer Bücher zu präsentieren.

Mein Sommer mit Mucks“ ist eine erfrischend unkonventionell erzählte Sommergeschichte, die sich zu einer behutsamen Freundschaftsgeschichte entwickelt: Das Mädchen Zonja, mit ihrer Neugierde und dem Statistiktick, und Mucks, der fremde Junge mit den Abstehohren, brauchen lange, bis sie einander vertrauen. Beide sind Einzelgänger, aber Mucks leidet auch noch unter einem belastenden, schmerzhaften Geheimnis, das er nicht einmal mit Zonja teilen möchte. Als sein gewalttätiger Vater erscheint, ist es zu spät für ein Happyend. Stefanie Höfler verzichtet in ihrem Erstling auf grelle Effekte, die das Thema nahelegt. Sie wählt lieber die leisen Töne. Das Buch, das aus der Perspektive des Mädchens Zonja erzählt wird, weist die Autorin als eine genaue Beobachterin und eine wirkungssichere Stilistin aus. Der Sommer in dieser Geschichte endet mit zahlreichen Fragen, trotzdem ermöglicht er einen optimistischen Ausblick. Leserinnen und Leser ab zehn Jahren können sich sehr gut in die handelnden Per-sonen einfühlen. Was mit leichter Hand geschrieben scheint, entpuppt sich als eine nachdenkliche Erzählung über zwei Außenseiter.
Stefanie Höfler, geboren 1978, studierte Germanistik, Anglistik und Skandinavistik in Freiburg und Dun-dee/Schottland. Sie arbeitet als Lehrerin und Theaterpädagogin in Esslingen, wo sie mit ihrer Familie lebt.

Empfehlungsliste Nachwuchspreis für Kinder und Jugendliteratur

Quelle:
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

Anzeige
Wie schütze ich Titel für Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Radio, TV und Filmen bereits vor der Veröffentlichung? Jetzt Titelschutzanzeige im Titelschutz-Magazin schalten