Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung

Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2017
Der französische Schnriftstellr und Übersetzer Mathias Enard erhält 2017 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird während den Leipziger Buchmesse vergeben.

Den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2017 erhält der französische Schriftsteller und Übersetzer Mathias Enard. Der Literaturpreis ist mit 20.000 Euro dotiert und würdigt Persönlichkeiten, die sich in Buchform um das gegenseitige Verständnis in Europa, vor allem mit den Ländern Mittel- und Osteuropas, verdient gemacht haben. Die Preisverleihung erfolgt während der Leipziger Buchmesse. Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung weiterlesen

Leipziger Buchmesse 2017 Literaturpreise

logo leipziger buchmesse 2017
Der Treffpunkt im Frühjahr für die Verlagswelt ist die Leipziger Buchmesse. Während der Buchmesse werden verschiedene Literaturpreise vergeben.

Eine Buchmesse ist auch immer ein Anlaß um Preise an Autoren, Übersetzer, Illustratoren und auch Verlage zu vergeben. Auch während der Leipziger Buchmesse 2017 werden wichtige Preise vergeben, darunter der Preis der Leipziger Buchmesse“ für herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen und Übersetzungen sowie der Leipziger Buchpreis zur europäischen Verständigung“. Eine Übersicht über die Preise, die während der Leipziger Buchmesse 2017 verliehen werden finden sie hier. Leipziger Buchmesse 2017 Literaturpreise weiterlesen

Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien

Kranichsteiener Literatur Stipendien
Mit 12.000 Euro sind die Kranichsteienr Jungendliteratur Stipendien dotiert. 2017 gehen die Auszeichnungen an Que Du Luu für Im Jahr des Affen (Königskinder) und an Michael Sieben für Ponderosa (Carlsen).

Die Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien werden jährlich zur Leipziger Buchmesse vergeben. Der Deutsche Literaturfonds und der Arbeitskreis für Jugendliteratur vergeben die, mit je 12.000 dotierten Stipendien. Die Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien sind für Autoren von Jugendbüchern gedacht, die bereits erste überzeugende Titel veröffentlicht haben und eine positive literarische Entwicklung erkennen lassen. Eine Bewerbung um ein Stipendium erfolgt automatisch durch die Einreichung eines deutschsprachigen Jugendbuchs für den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Die Kranichsteiner Jugendliteratur Stipenden erhalten 2017 die Autorin Que Du Luu für ihren Roman Im Jahr des Affen (Königskinder) und an Michael Sieben für sein Jugendbuch Ponderosa (Carlsen).

  • Im Jahr des Affen ist der dritte Roman der 1973 in Saigon/Vietnam geborenen und heute in Herford lebenden Schriftstellerin Que Du Luu. Nach Ende des Vietnamkriegs flüchtete sie wie Millionen anderer Boatpeople über das Meer, um mit ihrer Familie ein neues Leben in Deutschland zu beginnen. Für ihr literarisches Werk erhielt sie bereits mehrere Auszeichnungen, u.a. den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis und den Hohenemser Literaturpreis.
  • Michael Sieben, geboren 1977, studierte Wirtschaftswissenschaften in Mainz, Köln und Paris/Frankreich und lebt seit 2006 mit seiner Familie in Berlin. 2011 war er unter den Finalisten des Open Mike. Ponderosa ist sein Debütroman.

Die zwei Kranichsteiner Jugendliteratur Stipendien gingen 2016 an Elisabeth Etz für ihren Roman Alles nach Plan (Zaglossus) und an Kathrin Steinberger für ihr Jugendbuch Manchmal dreht das Leben einfach um (Jungbrunnen).

  • Elisabeth Etz, geboren 1979 in Wien / Österreich, studierte Germanistik in Wien und Berlin. Sie unterrichtete Deutsch als Zweitsprache in Wien und Istanbul. Derzeit arbeitet sie für den Diakonie Flüchtlingsdienst und ist Redaktionsmitglied der Kinderzeitschrift YEP des Österreichischen Buchklubs der Jugend
  • Kathrin Steinberger, wurde 1982 in der Steiermark / Österreich geboren. Sie studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Germanistik und Theaterwissenschaft. Kathrin Steinberger arbeitet als freie Autorin und lebt mit ihrem Mann und ihren Töchtern in Wien.


Quelle:
Deutscher Literaturfonds
Arbeitskreis Jugendliteratur
Link:
weitere Preis der Leipziger Buchmesse

Die Krimi Bestenliste von FAS und Deutschlandradio Kultur

Die lachenden Ungeheuer
Die Krimi Bestenliste wird monatlich von einer Jury aus 19 prominenten Literaturkritikern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zusammengestellt. Sie ist die weltweit einzige ausschließlich von Kritikern erstellte Bestenliste für Kriminalliteratur. Im März kam der englische Autor Denis Johnson mit seinem Roman „Die lachenden Ungeheuer“ auf Platz 1

Die Krimi Bestenliste hat ab Januar 2017 ein neues Zuhause. Für Krimi Fans war die KrimiZeit-Bestenliste jahrelang ein Wegweiser durch die Vielzahl von Neuerscheinungen. Mit der Dezember Ausgabe haben die langjährigen Partner, „Die Zeit“ und „Nordwestradio“ die Kooperation beendet. Deutschlandradio Kultur übernimmt ab Januar 2017 die Krimibestenliste von der Wochenzeitung DIE ZEIT und kooperiert mit dem Medienpartner Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung. Die Krimi Bestenliste von FAS und Deutschlandradio Kultur weiterlesen

Alfred Kerr Preis Preisträger

Foto Alfred Kerr
Jährlich wird vom Börsenblatt der Alfred KErr PReis vergeben, er ist mit 5.000 € dotiert. Ausgezeichnet werden Literaturkritiker

Den Alfred Kerr Preis für Literaturkritik 2017 erhält der Schweizer Journalist und Literaturkritiker Andreas Breitenstein. Der Interessensschwerpunkt von Andreas Breitenstein liegt bei Autoren aus dem österreichischen, skandinavischen und ostmitteleuropäischen Raum. Seit 1977 vergibt das Börsenblatt den mit 5.000 Euro dotierten Alfred Kerr Preis und erinnert damit an den Literaturkriker Alfred Kerr (1867-1948). Mit der Auszeichnung wird nicht eine einzelne Kritik ausgezeichnet, sondern die gesamte Arbeit des Kritikers. Alfred Kerr Preis Preisträger weiterlesen

Druckgrafik Wettbewerb der Leipziger Buchmesse

preistraeger-druckgrafik-wettbewerb-2017
Mit einem Holzschnitt konnte Philip Angermaier einen der vier Preise beim Druckgrafik Wettbewerb 2017 gewinnen. Der Druckgrafik Wettbewerb wird von der Leipziger Buchmesse und den Ausstellern auf dem Marktplatz Druckgrafik veranstaltet.

Der Druckgrafik Wettbewerb wird von Leipziger Buchmesse und den Ausstellern auf dem Marktplatz Druckgrafik veranstaltet. Seit 2013 richtet sich der Druckgrafik Wettbewerb an Studierende und Absolventen deutscher Hochschulen. Die PReisträger des Wettbewerbes finden Sie hir. Auf dem Marktplatz Druckgrafik präsentieren sich Druckwerkstätten und Künstler mit ihren druckgrafischen Werken und buchkünstlerischen Editionen. Der stetig wachsende Zuspruch von Ausstellern und interessiertem Publikum bezeugt, dass die Druckgrafik eine lebendige und aktuelle Ausstrahlung besitzt. Druckgrafik Wettbewerb der Leipziger Buchmesse weiterlesen

Urteil des BGH zur ARD Buffet Zeitschrift

Cover der zeitschrift ard buffet
In der bisherigen Form wird die Zeitschrift ARD Buffet nicht mehr erscheinen können. Der Bundesgerichtshof hat das Berufungsurteil aufgehoben und die Sache zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen.

Die Zeitschrift ARD Buffet, darf so wie bisher nicht mehr erscheinen, dies hat der Bundesgerichtshof in einem Urteil festgestellt. Der für das Wettbewerbsrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofes hat entschieden, dass eine öffentlich rechtliche Rundfunkanstalt nicht einem Verlag das Recht auf Nutzung einer geschützten Marke überlassen darf. Der Bundesgerichtshof hat das Berufungsurteil aufgehoben und die Sache zur neuen Verhandlung und Entscheidung an das Berufungsgericht zurückverwiesen. Urteil des BGH zur ARD Buffet Zeitschrift weiterlesen

Jahresbestseller 2016

Jahresbstestseller 2016
Keine Überraschung bietet die Jahesbestseller Liste in der Sparte Sachbuch, wie schon öfter war die Taschenbuchausgabe des BGB das meistverkaufte Ratgeberbuch 2016.

Auf der Jahresbestsellerliste 2016 ist Joanne K. Rowling gleich zweimal vertreten. Mit der deutschen Ausgabe von „Harry Potter und das verwunsche Kind“ ist die Autorin auf Platz 1 und mit t der Originalausgabe auf platz 3 der Jahrescharts vertreten.  Sechs der Top 10 Jahresbestseller wurden von Frauen verfasst.  Das Bürgerliche Gesetzbuch schafft es wie in den lezten Jahren auf Platz 1 im Sachbuch- und Ratgeberbereich. Die Jahrescharts werden von GFK Enteraiment ermittelt. Jahresbestseller 2016 weiterlesen

Urheberrecht eines Werbetextes

Den Vergütungsanspruch bei unberechtigter Nutzung eines kurzen Textes hat das Landgericht Hamburg in einem Urteil festgelegt. Auch vergleichsweise kurze Wortschöpfungen oder solche in alltäglichen, technischen oder formalen Verwendungszusammenhängen sind grundsätzlich geschützt und können nicht ohne Genehmigung für Werbezwecke im Internet verwendet werden. Urheberrecht eines Werbetextes weiterlesen

Urheberrecht und Hyperlinks

Die Rechte des Urhebers wurden in einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs gestärkt. Es ging um die Frage, ob durch das Setzen eines Hyperlinks gegen das Urheberrecht verstoßen wird, und man dafür haftet. Die eindeutige Antwort: es kommt auf den Einzelfall an. Das Setzen eines Hyperlinks auf eine Website zu urheberrechtlich geschützten Werken, die ohne Erlaubnis des Urhebers auf einer anderen Website veröffentlicht wurden, stellt keine „öffentliche Wiedergabe“ dar, wenn dies ohne Gewinnerzielungsabsicht und ohne Kenntnis der Rechtswidrigkeit der Veröffentlichung der Werke geschieht. Werden diese Hyperlinks dagegen mit Gewinnerzielungsabsicht bereitgestellt, ist die Kenntnis der Rechtswidrigkeit der Veröffentlichung auf der anderen Website zu vermuten. Urheberrecht und Hyperlinks weiterlesen