Fußballbuch des Jahres 2015

Fußballbuch des Jahres
Zum Fußballbuch des Jahres kürte die Jury das Buch „Wenn wir vom Fußball träumen – Eine Heimreise“ von Christoph Biermann. Rang zwei fiel auf „7:1 – Das Jahrhundertspiel“ von Christian Eichler. Platz drei belegt Dietrich Schulze-Marmeling mit „George Best – Der ungezähmte Fussballer“ den dritten Platz.

Den Titel „Fußballbuch des Jahres 2015“ sichert sich Chritoph Biermann mit seinem Buch „Wenn wir vom Fußball träumen -Eine Heimreise“. Vergeben wird die Auszeichnung „Fußballbuch des Jahres“ von der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur. Der Akademie-Hauptsponsor easyCredit stiftet traditionell den mit 5000 € dotierten Preis. Die Auszeichnung wird im Rahmen der Gala zum Deutschen Fußball-Kulturpreis 2015 am Freitag, 23. Oktober, 20 Uhr in der Nürnberger Tafelhalle verliehen. Rang zwei fiel auf „7:1 – Das Jahrhundertspiel“ von Christian Eichler. Platz drei belegt Dietrich Schulze-Marmeling mit „George Best – Der ungezähmte Fussballer“ den dritten Platz.
Für die Wahl zum Fußballbuch des Jahre konnten alle Veröffentlichungen ab August 2014 bis einschließlich Juli 2015 berücksichtigt werden – sofern sie einen eindeutigen Bezug zum Thema Fußball vorweisen konnten und in deutscher Sprache erschienen waren. Gleich ob Belletristik, Drama, Lyrik, Sachbuch, wissenschaftliche Studie, Kinder-/Jugendbuch oder literarisch kommentierte Bildbände. Zur Jahresmitte nominierten die 12 Jurorinnen und Juroren jeweils einen Titel und begründeten mit einer lobenden Kritik, warum genau dieses Buch mit dem Titel »Fußballbuch des Jahres 2015« ausgezeichnet werden sollte. Die Jury hat nun das Siegerbuch verkündet.

Jury Fußballbuch des Jahres

Der Jury gehörten elf führende deutsche Sport- und Kulturjournalisten, gecoacht von einer selbst auch schreibenden Fußballexpertin an:
Katja Kraus (Jury-Coach), Jürgen Kaube (Jury-Kapitän, Frankfurter Allgemeine Zeitung), Hans Böller (Nürnberger Nachrichten), Stefan Erhardt (Der tödliche Pass), Bernd Gäbler (Professor für Journalistik), Harald Kaiser (kicker-sportmagazin), Anna Kemper (Die Zeit), Philipp Köster (11 Freunde), Matti Lieske (Berliner Zeitung), Birgit Schönau (Süddeutsche Zeitung, Die Zeit), Ludger Schulze (Süddeutsche Zeitung), Michael Wulzinger (Der Spiegel).

Platzierung Fußballbuch des Jahres

  1. Wenn wir vom Fußball träumen – Eine Heimreise
    Christoph Biermann KiWi Verlag, Köln September 2014
  2. 7:1 – Das Jahrhundertspiel
    Christian Eichler Droemer Knaur, München März 2015
  3. George Best – Der ungezähmte Fussballer
    Dietrich Schulze-Marmeling Verlag Die Werkstatt, Göttingen April 2015
  4. Kassiber aus der Gummizelle – Geschichten vom Fußball
    Frank Willmann Verlag Die Werkstatt, Göttingen Februar 2015
  5. Wer erfand den Übersteiger?
    Uli Hesse und Paul Simpson Verlag Die Werkstatt, Göttingen März 2015
  6. Kurt Landauer – Der Mann, der den FC Bayern erfand
    Dirk Kämper Orell Füssli, Zürich Oktober 2014
  7. ICH PFEIFE! – Aus dem Leben eines Amateurschiedsrichters
    Christoph Schröder Klett-Cotta Verlag, Stuttgart Juli 2015,
  8. Elf Meter – Die Kunst des perfekten Strafstosses
    Ben Lyttleton Verlag Die Werkstatt, Göttingen April 2015
  9. Wo wir Weltmeister wurden – Die WM. Das Land. Die Menschen.
    Rüdiger Schrader Kettler Verlag, Dortmund November 2014
  10. Mama, Papa, ich werd Fussball-Profi! – Unser neues Leben am Spielfeldrand Ursula Engel und Bernd Ulrichs rororo Verlag, Reinbek bei Hamburg Oktober 2014,
  11. Abpfiff
    Dominique Manotti
    Ariadne Kriminalroman, Hamburg April 2015,
  12. Tempel der Körper – Eine Ketzerschrift
    Peter Kühnst Kulturverlag Kadmos, Berlin Januar 2015

Quelle:
Deutsche Akademie für Fußballkultur

Anzeige
Wie schütze ich Titel für Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Radio, TV und Filmen bereits vor der Veröffentlichung? Jetzt Titelschutzanzeige im Titelschutz-Magazin schalten