Deutscher Krimi Preis 2016

Friedrich Ani PReisträger Deutsche Krimi Preis 2016
Der Deutsche Krimipreis ist ein Literaturpreis für Kriminalromane. Der Deutsche Krimi Preis wird in den Kategorien National und International vergeben.

Der Deutsche Krimi Preis ist der älteste Literaturpreis für deutsche Kriminalromane. Er wurde 1985 vom Bochumer Krimi Archiv gegründet und wird alljährlich von einer Jury verliehen, die aus Krimikritikern, Buchhändlern und Literaturwissenschaftlern besteht. Der Deutsche Krimi Preis ist undotiert. Er wird nicht öffentlich verliehen, sondern nur der Öffentlichkeit bekannt gegeben.

Die Preise werden in den Kategorien National und International an jeweils drei Romane vergeben, die „inhaltlich originell und literarisch gekonnt dem Genre neue Impulse verleihen.“ In der Kategorie National werden die drei besten Neuerscheinungen eines Jahres von deutschsprachigen Autoren ausgezeichnet. Die Kategorie International würdigt drei Werke internationaler Schriftsteller, dessen Werke neu auf Deutsch erschienen sind.

Um bei der Auswahl berücksichtigt zu werden, müssen die Autoren ihre Bücher nicht einreichen. Die Jury wählt seine Favoriten unter den Neuerscheinungen des vergangenen Jahres aus. Bücher, die nur in digitaler Form herauskommen und Taschenbuchausgaben bereits erschienener Titel werden dabei nicht miteinbezogen.

Bei der Wahl zum Deutschen Krimi Preis erhält jedes Mitglied der Jury einen Wahlschein. Auf diesem Schein nominiert das Jurymitglied seine drei Kandidaten in den Kategorien National und International. Die Wahlscheine werden vom Bochumer Krimi Archiv ausgewertet. Für eine Nominierung auf dem ersten Platz erhält ein Kandidat drei Punkte, der zweite Platz bekommt zwei Punkte und der dritte Platz einen Punkt. Die drei Kriminalromane mit den meisten Punkten sind die Preisträger des Deutschen Krimi Preises.
Somit können auch Bücher mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet werden, die manche von den Juroren nicht gelesen haben.

In der Kategorie National war der Schweizer Autor Peter Zeindler bisher am Erfolgreichsten. Er erhielt vier Mal den ersten Preis des Deutschen Krimi Preises. Friedrich Ani wurde bis 2016 drei Mal mit dem ersten Preis ausgezeichnet und belegte bisher mit vier Werken den zweiten Preis.
Erfolgreichster Schriftsteller in der Kategorie International ist der Amerikaner Ross Thomas. Die Jury verlieh dem verstorbenen Autor den ersten Platz des Deutschen Krimi Preises vier Mal.

Der Deutsche Krimi Preis: Kategorie National

  • Friedrich Ani, Der namenlose Tag (Suhrkamp)
  • Merle Kröger, Havarie (Ariadne)
  • Zoë Beck, Schwarzblende (Heyne)

Der Deutsche Krimi Preis: Kategorie International

  1. Platz Richard Price, Die Unantastbaren (The Whites) Deutsch von Miriam Mandelkow (S.Fischer)
  2. Fred Vargas, Das unbarmherzige Fallbein (Temps Glaciaires)
    Deutsch von Waltraud Schwarze (Limes-Verlag)
  3.  Sara Gran, Dope (Dope) Deutsch von Eva Bonné (Droemer)

Die Jury
Volker Albers (Hamburger Abendblatt), Andreas Ammer (ARD), Jens Dirksen (WAZ Kultur), Monika Dobler (Krimibuchhandlung Glatteis, München), Tobias Gohlis (Die Zeit), Joachim Feldmann (Kritiker), Günther Grosser (Kritiker), Nele Hoffmann (Literaturwissenschaftlerin), Cornelia Hüppe (Krimibuchhandlung Miss Marple, Berlin), Reinhard Jahn (Bochumer Krimiarchiv), Hermann Kling (Kritiker), Alf Mayer (Kritiker), Peter Münder (SWR), Wolfgang Niess (SWR), Ulrich Noller (WDR), Michaela Pelz (krimi-forum.de), Thomas Przybilka (BoKAS), Kirsten Reimers (Kritikerin), Robert Schekulin (Buchhändler), Jan C. Schmidt (kaliber38.de), Sylvia Staude (Frankfurter Rundschau), Bettina Thienhaus (Kritikerin), Thomas Wörtche (Kritiker)

Quelle:
Bochumer Krimi Archiv

Links:
Bibliografie Fridrich Ani
Bibliografie Merle Kröger
Bibliografie Zoë Beck
Bibliografie Richard Price
Bibliografie Fred Vargas
Bibliografie Sara Gran

Anzeige
Wie schütze ich Titel für Bücher, Zeitungen, Zeitschriften, Radio, TV und Filmen bereits vor der Veröffentlichung? Jetzt Titelschutzanzeige im Titelschutz-Magazin schalten