Kategorie-Archiv: Allgemein

DIN Normen unterliegen dem Urheberrecht

DIN Normen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne Genehmigung im Internet veröffentlicht werden.  In einem Berufungsverfahren hat das Oberlandesgericht Hamburg ein Urteil des Landgerichts bestätigt.  Die amerikanische Organisation Public.Resource.Org hatte DIN Normen veröffentlicht und das Deutsche Institut für Normung (DIN e.V.) dagegen geklagt.  DIN Normen unterliegen dem Urheberrecht weiterlesen

Titelschutz Magazin Juni 2017

Titelschutz Magazin Juni 2017Das Titelschutz Magazin Juni 2017 steht auch als PDF Version zur Verfügung. In dem Magazin werden die 33 Titel veröffentlicht, die bereits auf der Homepage angekündigt sind. Außerdem berichten wird über die Sperrung des LuL.to Portals, vergebene Literaturpreise,  aktuelle Ausschreibungen für Verlage und Autoren und Seminare werden vorgestellt. Titelschutz Magazin Juni 2017 weiterlesen

Urheberrecht an ausgestellten Gemälden

Fotografierverbot im Museum
Nicht alles, was man sieht, darf man fotografieren und erst recht nicht im Internet veröffentlichen. Bei Androhung eines Ordnungsgeldes von bis zu 250.000 €, hat das OLG Stuttgart untersagt Fotografien in der Mediendatenbank Wikimedia Commons, zu veröffentlichen.

Zum Urheberrecht an ausgestellten Gemälden hat das Oberlandesgericht Stuttgart ein Urteil gefällt. Mit Androhung eines Ordnungsgeldes wurde es dem Beklagten untersagt, Fotografien von Ausstellungsobjekten in Wikipedia zu veröffentlichen. Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung des Urteils wurde die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen. Urheberrecht an ausgestellten Gemälden weiterlesen

Titelschutz für Filmwerke

Filmtitel unterliegen klassischerweise dem Titelschutzrecht nach § 5 Abs. 3 MarkenG. Um Titelschutz für ein Filmwerk zu erlangen, muss der Titel allerdings ein Mindestmaß an Unterscheidungskraft haben. Ein Titel wie „Das Automagazin“ für ein Serienformat mit dem Thema Auto wird also nicht als unterscheidungskräftig angesehen werden. Ein Titel wie Winnetou, selbst wenn er nur Winnetou I bzw. II bzw. III heisst, wird als unterscheidungskräftig angesehen. Dritte dürfen den Titel dann nicht für eigene Werke im selben Bereiche, als Filmtitel, verwenden. Lediglich die Wiederauführung eines gemeinfrei gewordenen Werks unter demselben Titel ist erlaubt. Titelschutz für Filmwerke weiterlesen