Alle Beiträge von JB

Reicht E-mail-Adresse als Anschrift?

Urteil zur e-mail-Adresse
Über ein Urteil zur Herausgabe von Adressdaten hat das OLG Frankfurt die Revision zugelassen. Geklärt werden sollte in dem Urteil ob neben der E-Mai-Adresse auch IP-Nummer und Telefonnummer mitgeteilt werden müssen.

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main (OLG) hat mit einem im September veröffent­lichten Ur­teil YouTube und Google verpflichtet, die E-Mail-Adresse ihrer Nutzer im Fall einer Urheberrechtsverletzung bekanntzugeben. Zu­gleich hat es festgestellt, dass über die Telefon­nummer und die zugewiesene IP –
Adres­se kei­ne Aus­kunft zu erteilen ist.  Reicht E-mail-Adresse als Anschrift? weiterlesen

DIN Normen unterliegen dem Urheberrecht

DIN Normen unterliegen dem Urheberrecht und dürfen nicht ohne Genehmigung im Internet veröffentlicht werden.  In einem Berufungsverfahren hat das Oberlandesgericht Hamburg ein Urteil des Landgerichts bestätigt.  Die amerikanische Organisation Public.Resource.Org hatte DIN Normen veröffentlicht und das Deutsche Institut für Normung (DIN e.V.) dagegen geklagt.  DIN Normen unterliegen dem Urheberrecht weiterlesen

AdBlocker verstoßen nicht gegen das Urheberrecht

Logo AdBlock PlusIn drei Parallelverfahren hat das Oberlandesgericht München über die wettbewerbs-, kartell- und urheberrechtliche Zulässigkeit von AdBlockern geurteilt.  In allen drei Fällen hat das OLG München die Berufung der Kläger abgewiesen. Wegen einer abweichenden Entscheidung des OLG Köln zu den wettbewerbsrechtlichen Ansprüchen wurde aber die Revision zugelassen. AdBlocker verstoßen nicht gegen das Urheberrecht weiterlesen

Titelschutz Magazin Juni 2017

Titelschutz Magazin Juni 2017Das Titelschutz Magazin Juni 2017 steht auch als PDF Version zur Verfügung. In dem Magazin werden die 33 Titel veröffentlicht, die bereits auf der Homepage angekündigt sind. Außerdem berichten wird über die Sperrung des LuL.to Portals, vergebene Literaturpreise,  aktuelle Ausschreibungen für Verlage und Autoren und Seminare werden vorgestellt. Titelschutz Magazin Juni 2017 weiterlesen

Urheberrecht an ausgestellten Gemälden

Fotografierverbot im Museum
Nicht alles, was man sieht, darf man fotografieren und erst recht nicht im Internet veröffentlichen. Bei Androhung eines Ordnungsgeldes von bis zu 250.000 €, hat das OLG Stuttgart untersagt Fotografien in der Mediendatenbank Wikimedia Commons, zu veröffentlichen.

Zum Urheberrecht an ausgestellten Gemälden hat das Oberlandesgericht Stuttgart ein Urteil gefällt. Mit Androhung eines Ordnungsgeldes wurde es dem Beklagten untersagt, Fotografien von Ausstellungsobjekten in Wikipedia zu veröffentlichen. Aufgrund der grundsätzlichen Bedeutung des Urteils wurde die Revision zum Bundesgerichtshof zugelassen. Urheberrecht an ausgestellten Gemälden weiterlesen